Die Sommerhitze hat unser kleines Dorf nun endgültig in Beschlag genommen. Seit zwei Wochen herrscht brütende, herrlichste Hitze.

Alles ist ein wenig langsamer. Vorallem mein Gehirn denkt tagsüber nur an eines: WASSER! Ich muss mich entschuldigen, dass ich schon knapp (!) 2 Wochen keinen Post gemacht habe. Aber meine Finger sind von der Hitze angeschwollen und (wie bereits erwähnt) mein Hirn ist ein Beispiel der Trägheit.

Nachts kühlt es momentan kaum herunter und so mancher hat Mühe einzuschlafen. Vorallem diejenigen die ohne Decke nicht schlafen können haben´s schwer (Ja ich gehöre auch zu diesem Club). Deswegen heisst es: So wenig wie möglich Pyjama am Leib.

Seit ca. 30 Jahren gibt es in unserer Familie eine pinke kurze Stretch Hose. Ich bin die zweit jüngste in unserer Verwandtschaft und war somit die die dieses Höschen vererbt bekommen hat. Ich weiss es klingt sehr merkwürdig, aber dieses Kleidungsstück passt einfach wie angegossen und ist zudem noch äusserst bequem. Es schmerzt mich das „heisse“ Teil langsam zerfallen zu sehen. Aber nach einem neuen Gummi (vor 5 Jahren) und etlichen Versuchen ihre Löcher zu stopfen, musste ich mich doch schliesslich nach einer Alternative umsehen. Und was passt besser, als ein geschneidertes Teil?

Der Ideen-Pool „Internet“ spuckte sogleich auch einen passenden Schnitt aus. Stoff (nach Wahl) ist im persönlichen Lager REICHLICH vorhanden. Dazu kam nur noch ein breiter Gummi aus dem Fachgeschäft meines Vertrauens.

Das Ergebnis kann sich SEHEN und SCHLAFEN lassen. Mein neuer treuer, kühler Begleiter in definitiv zu warmen Nächten.  Natürlich will ich euch die Frucht meiner Arbeit nicht vorenthalten. Und ganz by the way: Ich liiiiiebe meine Kamera <3 <3

SONY DSC

SONY DSC

Herzlichst

Resi

2 comments on “Selbstgebaute Schlafhose?!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.