Ich melde mich zurück nach zwei wöchiger Pause. Einerseits war bei mir auf Arbeit suupeer viel los und ich kam kaum nach Hause und andererseits, wurde an meinen Notebook rumgebastelt.

Juhuuu ein neues Betriebssystem. Daten wurden sortiert und ausgemistet und alles „platt“ gemacht. Jetzt bin ich wirklich gespannt auf die Schnelligkeit meiner lahmen Ente und vorallem gespannt auf die neuen Funktionen und das Design von Windows 10 (achjaaa es ist Windows 10!!). Hoffen wir, dass meine Posts schneller Online sind und ich euch schneller mit Stoff (WORTSPIEL) füttern kann.

Die letzten Wochen waren wahrscheinlich die Wochen der Wiederherstellung. So erhielt auch das Haus, in welchen wir wohnen, einen neuen Anstrich. Aus dem Grund wurden unsere geliebten Fensterläden abgenommen. Die ersten Nächte ohne Fensterläden konnte ich fast nicht schlafen. Es war sooo hell im Zimmer.
Die Strassenlaterne leuchtete fleissig (so wie es ihre Pflicht ist) die ganze Nacht lang… i n  u n s e r… Schlafzimmer.
Da mein Mann ein ziemlicher Migräniker ist, hat er schon die richtigen Gadgets für Helligkeit im Zimmer: eine Schlafmaske.
Schlau! Nur schade, dass er das hässlichste Exemplar einer Fluggesellschaft erwischt hat. ‚Kann man besser‘, dachte ich mir.

Aus dem Grund heute mein Schlafpost über dunkle Räume und meine neue selbstgenähte Schlafmaske.

Dafür braucht ihr nur:
2 verschiedene Stoffe
ein wenig Volumenvlies
passendes Garn

Als Schnitt oder Muster könnt ihr ganz einfach eine alte Schlafmaske nehmen.

Oder zum Ausdrucken mein Muster/Pattern hier: Sleep_Well .

Als nächstes schneidet ihr die ganze Sache mit 0.5 cm Nahtzugabe zu. In meinem Fall 1x Blümchenstoff, 1x einfarbig und 1x Volumenvlies.

Das Ganze wird links aufeinander genäht. Wenn ihr einen Gummi oder wie ich zwei  Bänder an die Maske haben wollt (ist ja auch unpraktischst ohne Bänder/Gummi). Dann solltet ihr sie bei den markierten Stellen in der Vorlage links und rechts einnähen. An der oberen Seite (dort wo der Pfeil in der Vorlage ist) lasst ihr einen Schlitz, damit ihr die Maske nachher umdrehen könnt.

Nach dem Nähen könnt ihr sie dann umdrehen. Den Schlitz oben mit der Hand zunähen und die Sache bügeln.
Und fertig!

DSC04709

DSC04712

Schlafmasken natürlich auch super zu gebrauchen auf langen Flugreisen… lieber stylisch schlafen als trist!

Herzlichst

Resi

 

 

PS: Falls ihr immernoch unruhig schlaft, obwohl es dunkel genug ist. Dann träufelt aussen auf eure Schlafmaske 1-2 Tropfen Lavendelöl. Lavendel beruhigt und beschleunigt das Einschlafen.

2 comments on “Sleep well – selbstgenähte Schlafmaske”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.