fbpx

DAS BABYNEST – Schnittmuster zum kostenlosen Download

Hallo ihr Allerliebsten

nach langer langer Pause (auch aus beruflichen Gründen) melde ich mich zurück aus dem Exil =) Ich freue mich ganz besonders heute ein kleines Tutorial vorzustellen: Das Babynest. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Art „Nester“ in Skandinavien sehr viel genutzt werden. Es gibt einige Firmen, die diese herstellen und verkaufen. Aus dem Grund ist es auch recht schwer dafür ein Schnittmuster zu finden. Aber wir sind ja nicht von gestern (haha).

Ich arbeite momentan in einer Firma die Erhitzer für z.B. die chemische Industrie verkaufen. So kam es dazu, dass ich eines schönen Tages in die Konstruktionsabteilung meiner Firma spaziert bin (natürlich mit meiner „Babynest“- Idee) und jemand so freundlich war (Herzliches Danke an dieser Stelle an Ivo) mir meine Idee oder den Schnitt zu meiner Idee, zu konstruieren.

Das Schnittmuster für das kleine Babynest: BABYNEST

Das Schnittmuster für das „Babynest für Grosse“ ist im Shop!

Bitte beachtet das diese Schnittmuster und Anleitung nur für den privaten Gebrauch ist! Ihr könnt daraus soviel Babynester für eure Babys nähen wie ihr wollt und könnt sie auch verschenken. Eine gewerbliche Nutzung, auch für Kleingewerbe ist untersagt!

Ich persönlich finde es total nützlich. Gerade wenn das Bettchen am Anfang noch sooo gross scheint. Als kleines Reisebettchen oder um zwischen Mama und Papa zu schlafen. Also seeeehr praktisch!


Material für das kleine Babynest (87 cm x 46 cm): – 1,00 m eures Wunschstoffes 1,40 m breit – ausreichend Stopfmaterial (variiert nach Belieben) – 0,50 cm Volumenvlies (300 g/m) – 3,00 m Ripsband, 3-4 cm breit – 3,50 m Anorakkordel – 2x Stopper für die Schnur

Material für das „Babynest für Grosse“ (140 cm x 85 cm): – 2,00 m eures Wunschstoffes 1,40 m breit – ausreichend Stopfmaterial (variiert nach Belieben) – 0,50 cm Volumenvlies (300 g/m) – 3,50 m Ripsband, 3-4 cm breit – 4,0 m Anorakkordel – 2x Stopper für die Schnur

Der Beginn vom Babynest:

Wie das beim Nähen so üblich ist, müsst ihr den Papierschnitt zuerst auflegen und zuschneiden. Mein kleiner Tipp: ich habe den Schnitt vom Babynest mit einem wasserlöslichen Trickmarker auf den Stoff gezeichnet. Den gibt es z.B. auf Buttinette.com . Die Linie verschwindet, sobald der Stoff mit Wasser in Berührung kommt. Übertragt euch auch alle Markierungen vom Schnittmuster auf den Stoff.

Als nächstes steckt ihr die beiden Stoffteile rechts auf rechts aufeinander. Achtet dabei darauf die Nadeln in Nährichtung zu stecken. Ich persönlich arbeite viel mit Nadeln. Das garantiert euch Genauigkeit und Halt. In diesem Fall stellt ihr sogar sicher, dass das Babynest eine gute Form bekommt.

Jetzt näht ihr anhand eurer Linie die beiden Teile des Babynests zusammen. Der gesamt untere Teil des Nestchens bleibt offen. Genäht wird nur bis zur Mitte (im Bild unten mit Nadel markiert) der beiden Schenkel.

Schneidet als Nächstes alle Rundungen des Babynests mit einer kleinen Schere ein. Wenn ihr das gemacht habt, dreht ihr das Babynest auf rechts und bügelt es erstmal gründlich.

Rundungen des Babynest einschneiden

Das Annähen vom Ripsband am Babynest:

Jetzt kommt der Krampfteil…

Ihr näht nun den Tunnelzug auf die Mittelnaht des bereits bestehenden Nests. Also quasi die Mitte des Bands liegt auf der Naht. Ihr näht es links und rechts fest, sodass ein Tunnel entsteht, in welchen ihr später die Kordel zum Zusammenziehen durchfädelt. Jeweils an den beiden Enden des Ripsbands nehmt ihr einen Zentimeter und schlagt ihn um. So näht ihr es fest. Es entsteht ein sauberer Abschluss. Das Band geht ungefähr bit Mitte der beiden Seitenteile des Babynests (siehe Markierung oben). Das sieht dann ungefähr so aus:

Ripsband am Babynest anbringen

Dann steppt ihr die Liegefläche ab und füllt die Ränder mit normalen Stopfmaterial und die Liegefläche mit dem Volumenvlies eurer Wahl. Die Liegefläche steppt ihr im Abstand 8 cm (je nach Geschmack und Lust und Laune) ab. Hauptsächlich ist das Absteppen der Liegefläche, damit das Volumenvlies bleibt wo es ist.

Das Ende der Geschichte vom Babynest:

Am Ende vernäht ihr am unteren Ende des Babynests alles was ihr offen gelassen habt. Zieht nun auf die Kordel durch den Tunnel (dieser Schritt kann auf vor dem Füllen mit Watte gemacht werden). Zum Durchziehen benutzt ihr eine grosse Sicherheitsnadel. Befestigt sie an einem Ende der Kordel und zieht sie dann, die Sicherheitsnadel voran, Stück für Stück durch den Tunnel.

Und fertig!

Ich hoffe ich konnte alles genau erklären… falls ihr Fragen habt, schreibt es gern in die Kommentare oder schreibt mir eine Mail: resi@vomsommer.com

Herzlichst

Resi

Das Schnittmuster für das kleine Babynest HIER: BABYNEST

Das Schnittmuster für das „Babynest für Grosse“ ist im Shop!

577 Idee über “DAS BABYNEST – Schnittmuster zum kostenlosen Download

  1. Janina sagt:

    Hallo,

    in der Anleitung wird nicht genannt ob man das SM 1x oder 2x zuschneiden muss. Vermutlich 2x. aber dann kommt man mit dem angegebenen 1m nicht hin sondern braucht 2.. Gibts da ne Auflösung für?

    • Resi sagt:

      die massangaben sind korrekt. du brauchst einen Meter Stoff. Stoffe sind meist mit 140 cm auf dem Ballen. Dann sollte es perfekt reichen =)

  2. Pingback: Kostenlose Schnittmuster für Babys – Babyzubehör & Spielzeug nähen | Kostenlose Schnittmuster, Nähmagazin & Co rund ums Nähen

  3. Rika sagt:

    Huhu
    Vielen lieben dank für das tolle schnittmuster. Gut erklärt, habe zumindestens in der theorie alles verstanden.

    Kann man das nestchen auch aus Jersey nähen?

    Vielen Danke schon mal

    • Resi sagt:

      Jersey lässt vom Material her, etwas nach. Um die optimale Stabilität zu erreichen, solltest du eher etwas standfesteres benutzen. Aber probier doch mal aus Jersey. Freu mich über neue Erfahrungen =)

  4. Claudi sagt:

    Vielen Dank für das Schnittmuster, aber wenn ich das richtig sehe, ist das Babynest dann keine 100 x 760 cm groß, oder?

  5. Pingback: Babynest | Kaddis Kreative Kiste

  6. Mareike sagt:

    Danke für dieses wunderbare Schnittmuster! Hat ganz viel Spaß gemacht zu nähen und ist richtig schön geworden 🙂 Bei mir hat auch alles genau gepasst mit dem Kontrollkästchen (habs so gemacht, wie du es im PDF auf der ersten Seite beschrieben hast)

  7. Mauela sagt:

    Hallo vielen lieben Dank für das Schnittmuster

    Stoff habe ich schon gekauft jetzt versuche ich das Nestchen zu Nähen. Ich werde das erste mal Grossmutter und kann es kaum erwarten anfangen zu Nähen.
    Ich bin leidenschaftliche Näherin wann immer ich nicht Arbeiten muss bin ich am Nähen habe schon einen halben Kleiderladen mit allerlei Baby Kleider genäht.
    Nochmals vielen Dank

  8. Verena sagt:

    Hallo 🙂 vielen Dank für das Schnittmuster. Ich habe mich gestern direkt mal dran versucht. Ich bin mit dem
    Ergebnis zufrieden. Aber der letzte Teil „alles offene schließen“ hat mich richtig nerven gekostet. Ich vermute ich habe zu viel Füllung in meinem Nest, sodass es schwer war alles ordentlich zu schließen. Oder gibt es einen Trick?
    Gruß verena

  9. Pingback: Babynestchen und News – Kruemels Welt

  10. Julia sagt:

    Hallo. Herzlichen Dank für das Schnittmuster. Ich freue mich schon, endlich mit dem nähen anzufangen. Aber vorher muss ich es noch ausdrucken… Darin besteht das Problem. 🙁 Wie bei einigen Anderen auch, ist mein Kontrollkästchen nur 0,7×0,7cm groß, egal welche Druckeinstellung ich gewählt habe. Hier ist ja als Kommentar von dem „minimierten Seitenrand“ die Rede. Nur leider weiß ich nicht, wie ich das bei einem PDF-Dokument bei „Adobe Acrobat Reader DC“ einstellen muss. Weiß das jemand? Um baldige Hilfe wäre ich froh, denn das Babynest möchte ich in 5 Wochen verschenken… Lieben Dank für die Hilfe 🙂 LG, Julia

    • elvira neubauer sagt:

      hallo, ich habe meine email Adresse eingegeben und schon konnte ich das scnittmuster bei den mails herunterladen u ausdrucken. drucker auf 100% hat super geklappt.lg elli

  11. Angelika sagt:

    Hallo Resi,

    vielen Dank für das Schnittmuster. Es hat geklappt ich habe das Babynest für meine Tochter genäht. Allerdings hat mir die Front Probleme bereitet. Das Ripsband annähen vorne. nach dem man alles befüllt hat. man muß es erst zunähen, dann kann man das Ripsband annähen.

  12. Isabell sagt:

    Zu allererst…Vielen vielen Dank für das geniale Schnittmuster 😀

    Hast du in etwa eine grobe Empfehlung wie viel Füllmaterial man in etwa benötigt?

    Bin grade etwas überfordert 😀

    Liebe Grüße
    Isabell

    • Resi sagt:

      Hey Isabell… das ist fast ein bisschen Geschmacksache… je nach dem wie fest du das Babynest haben möchtest und wie standfest es sein soll. Ich benutze immer die Ikeakissen (die ganz billigen) und ich habe ungefähr ein halbes Kissen benutzt.
      Hoffe das hilft dir.
      Liebst
      Resi

  13. Elli sagt:

    Hallo.habe das tolle Schnittmuster entdeckt.habe auch schon den Stoff gekauft und den Schnitt ausgedruckt.wieviel nahtzugabe soll ich machen? 1, 5 cm? Lg

  14. Nancy Börries sagt:

    Hallöchen Resi,

    ich habe mir das Schnittmuster herunter geladen und nun zu meiner Frage…gibt es die Anleitung auch zum herunter laden und ausdrucken? Finde ich praktischer als den PC während des nähnes daneben stehen zu haben und immer drauf zu gucken. Quasi so wie oben bechrieben mit Bilder nur als PDF? Das wäre einfach spitze. Lieben Dank und lieben Gruß Nancy

  15. Kathrin sagt:

    Hallo,
    ich möchte mich auch erstmal für das tolle Schnittmuster bedanken. Allerdings habe ich ebenfalls das Problem mit dem Kontrollkästchen. Egal mit welcher Einstellung (tatsächliche Größe, 100%) ich drucke, es kommt immer ein Kontrollkästchen von 7mm X 7mm heraus.

  16. Marie sagt:

    Ich bin grad verwirrt.. Habe das Schnittmuster jetzt zwei mal ausgedruckt..
    bei dem einen Exemplar ist das Kontrollkästchen nur 7mm breit, aber die Maße, die auf der ersten Seite angegeben sind stimmen… das Nest ist dann 60 cm breit und 87 cm lang… wenn ich das Kontrollkästchen auf 1cm vergrößer sind die Maße vom Nest aber viel zu groß… Hilfe…
    Vielen Dank schon mal für die Antwort 🙂

    • Resi sagt:

      Oh… leider kann ich dir überhaupt nicht sagen, was da falsch ist. Ist es dir denn zu gross mit 1 cm Kontrollkästchen? Sonst näh es doch in diesen Massen? Wenns dir gar nicht geht, muss ich nochmal meinen Schnittmeister fragen! Liebst Resi

  17. Linda sagt:

    Hallo. Da wir bald ein zweites Kind erwarten, möchte ich so gerne Baby-Nestchen schnell nähen 🙂

    Vielen lieben Dank für die Anleitung und Schnittmuster. Aber: „tatsächliche Größe“ Adobe Acrobat stimmt leider die Kontrollkästchen nicht. Immer komme ich auf 0,7×0,7 cm (7x7mm) raus, egal ob ich auf „tatsächliche Größe“ oder „normal“ im Adobe Acrobat beim Drucken einstelle.

    Hmm… :-/

  18. Gabriele Bolte sagt:

    Guten abend muss ich das schnittmuster 2mal haben damit ich die liegefläche einzeichnen kann ?Ich freue mich jetzt schon darauf wenn es fertig ist da meine Nachbarin Nachwuchs bekommt lg

  19. Natalie sagt:

    Liebe Resi,
    ein sooo tolles Schnittmuster! Vielen Dank, dass Du es jetzt sogar noch im A4-Druckformat als Freebie veröffentlicht hast. Alles liegt schon bereit, Schnittmuster ist schon geklebt :). Das Ergebnis kannst Du Dir, wenn Du möchtest, in ein paar Tagen auf Instagram unter _urban_roots_ anschauen :). Liebe Grüße Natalie

  20. Pingback: Babynest – greenOrange-homemade

  21. Lenka Rudolph sagt:

    Hallo
    Ich finde die Anleitung toll aber leider hat mein Drucker kein Posterdruck gibts da ne andere Lösung vielleicht.
    Lg

    • Resi sagt:

      Hey Lenka…

      wenn dein Drucker nicht möchte, dann kommt in ein paar Tagen eine komplett Lösung für dich. Bitte hab noch etwas Geduld wir arbeiten an einer Lösung für alle =)

      Resi

  22. Gaby Rombach sagt:

    Hallo Resi,

    Zuerst mal vielen Dank für das tolle Schnittmuster. Und ich habe keine Frage zum Audrucken 😉

    Aber ich versuche mich gerade an dem Babynestchen. Habe sämtliche Kommentare durchgelesen und zwar eine ähnliche Frage, aber leider keine Antwort dazu gefunden.
    Daher frage ich nun auf diesem Weg:

    1. Ich lasse ja unten die Seitenteile und die Mitte offen, bis ich gefüllt habe. Wie Nähe ich denn dann das Ripsband unten auf, wenn ich gefüllt habe und geschlossen?

    2. Sehe ich das auf den Fotos richtig, dass unten die Nähte nach dem Füllen von rechts mit der Nähmaschine genäht/geschlossen wurden?

    Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße aus dem Schwarzwald

    Gaby

  23. Dagmar sagt:

    Hallo
    seit ich weiß das ich Oma werde habe ich das Nähen für mich entdeckt:-)
    Nun würde ich mich über das Schnittmuster freuen, das Babynest wäre etwas tolles.
    Vielen Dank im Voraus

    Dagmar

  24. Janina sagt:

    Das sieht sooo süß aus. Würde es auch sehr gerne nähen wollen. Könntest du mir das Schnittmuster auch zusenden ?
    Liebe Grüße
    Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.