fbpx

DAS BABYNEST – Schnittmuster zum kostenlosen Download

Hallo ihr Allerliebsten

nach langer langer Pause (auch aus beruflichen Gründen) melde ich mich zurück aus dem Exil =) Ich freue mich ganz besonders heute ein kleines Tutorial vorzustellen: Das Babynest. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Art „Nester“ in Skandinavien sehr viel genutzt werden. Es gibt einige Firmen, die diese herstellen und verkaufen. Aus dem Grund ist es auch recht schwer dafür ein Schnittmuster zu finden. Aber wir sind ja nicht von gestern (haha).

Ich arbeite momentan in einer Firma die Erhitzer für z.B. die chemische Industrie verkaufen. So kam es dazu, dass ich eines schönen Tages in die Konstruktionsabteilung meiner Firma spaziert bin (natürlich mit meiner „Babynest“- Idee) und jemand so freundlich war (Herzliches Danke an dieser Stelle an Ivo) mir meine Idee oder den Schnitt zu meiner Idee, zu konstruieren.

Das Schnittmuster für das kleine Babynest: BABYNEST

Das Schnittmuster für das „Babynest für Grosse“ ist im Shop!

Bitte beachtet das diese Schnittmuster und Anleitung nur für den privaten Gebrauch ist! Ihr könnt daraus soviel Babynester für eure Babys nähen wie ihr wollt und könnt sie auch verschenken. Eine gewerbliche Nutzung, auch für Kleingewerbe ist untersagt!

Ich persönlich finde es total nützlich. Gerade wenn das Bettchen am Anfang noch sooo gross scheint. Als kleines Reisebettchen oder um zwischen Mama und Papa zu schlafen. Also seeeehr praktisch!


Material für das kleine Babynest (87 cm x 46 cm): – 1,00 m eures Wunschstoffes 1,40 m breit – ausreichend Stopfmaterial (variiert nach Belieben) – 0,50 cm Volumenvlies (300 g/m) – 3,00 m Ripsband, 3-4 cm breit – 3,50 m Anorakkordel – 2x Stopper für die Schnur

Material für das „Babynest für Grosse“ (140 cm x 85 cm): – 2,00 m eures Wunschstoffes 1,40 m breit – ausreichend Stopfmaterial (variiert nach Belieben) – 0,50 cm Volumenvlies (300 g/m) – 3,50 m Ripsband, 3-4 cm breit – 4,0 m Anorakkordel – 2x Stopper für die Schnur

Der Beginn vom Babynest:

Wie das beim Nähen so üblich ist, müsst ihr den Papierschnitt zuerst auflegen und zuschneiden. Mein kleiner Tipp: ich habe den Schnitt vom Babynest mit einem wasserlöslichen Trickmarker auf den Stoff gezeichnet. Den gibt es z.B. auf Buttinette.com . Die Linie verschwindet, sobald der Stoff mit Wasser in Berührung kommt. Übertragt euch auch alle Markierungen vom Schnittmuster auf den Stoff.

Als nächstes steckt ihr die beiden Stoffteile rechts auf rechts aufeinander. Achtet dabei darauf die Nadeln in Nährichtung zu stecken. Ich persönlich arbeite viel mit Nadeln. Das garantiert euch Genauigkeit und Halt. In diesem Fall stellt ihr sogar sicher, dass das Babynest eine gute Form bekommt.

Jetzt näht ihr anhand eurer Linie die beiden Teile des Babynests zusammen. Der gesamt untere Teil des Nestchens bleibt offen. Genäht wird nur bis zur Mitte (im Bild unten mit Nadel markiert) der beiden Schenkel.

Schneidet als Nächstes alle Rundungen des Babynests mit einer kleinen Schere ein. Wenn ihr das gemacht habt, dreht ihr das Babynest auf rechts und bügelt es erstmal gründlich.

Rundungen des Babynest einschneiden

Das Annähen vom Ripsband am Babynest:

Jetzt kommt der Krampfteil…

Ihr näht nun den Tunnelzug auf die Mittelnaht des bereits bestehenden Nests. Also quasi die Mitte des Bands liegt auf der Naht. Ihr näht es links und rechts fest, sodass ein Tunnel entsteht, in welchen ihr später die Kordel zum Zusammenziehen durchfädelt. Jeweils an den beiden Enden des Ripsbands nehmt ihr einen Zentimeter und schlagt ihn um. So näht ihr es fest. Es entsteht ein sauberer Abschluss. Das Band geht ungefähr bit Mitte der beiden Seitenteile des Babynests (siehe Markierung oben). Das sieht dann ungefähr so aus:

Ripsband am Babynest anbringen

Dann steppt ihr die Liegefläche ab und füllt die Ränder mit normalen Stopfmaterial und die Liegefläche mit dem Volumenvlies eurer Wahl. Die Liegefläche steppt ihr im Abstand 8 cm (je nach Geschmack und Lust und Laune) ab. Hauptsächlich ist das Absteppen der Liegefläche, damit das Volumenvlies bleibt wo es ist.

Das Ende der Geschichte vom Babynest:

Am Ende vernäht ihr am unteren Ende des Babynests alles was ihr offen gelassen habt. Zieht nun auf die Kordel durch den Tunnel (dieser Schritt kann auf vor dem Füllen mit Watte gemacht werden). Zum Durchziehen benutzt ihr eine grosse Sicherheitsnadel. Befestigt sie an einem Ende der Kordel und zieht sie dann, die Sicherheitsnadel voran, Stück für Stück durch den Tunnel.

Und fertig!

Ich hoffe ich konnte alles genau erklären… falls ihr Fragen habt, schreibt es gern in die Kommentare oder schreibt mir eine Mail: resi@vomsommer.com

Herzlichst

Resi

Das Schnittmuster für das kleine Babynest HIER: BABYNEST

Das Schnittmuster für das „Babynest für Grosse“ ist im Shop!

588 Idee über “DAS BABYNEST – Schnittmuster zum kostenlosen Download

  1. Andrea sagt:

    Vielen Dank für den Schnittmuster! Foto hab ich bei Pinterest hochgeladen… Jetzt muss nur noch das Baylby kommen 😉 Und wenn es zufrieden in seinem Nest ist, werde ich bestimmt auch den großen Schnittmuster brauchen! Füllstoff hab ich ja noch mehr als genug😉

  2. Pingback: Kuscheliges Babynestchen – Eulenchen

  3. Nina sagt:

    Hallo Resi,
    meeega!!!!
    Bin keine totale Nähanfängerin, aber tue mich mit Schnittmustern manchmal erstmal recht schwer. Dies hier ist absolut klasse! Mein Nestchen war ruckizucki fertig und es sieht klasse aus. werde es direkt mal ner Freundin empfehlen.
    Vielen Dank für deine Mühe!

    🌻 Nina

  4. Petra sagt:

    Hallo Resi,

    vielen Dank für das tolle Schnittmuster. Es ist genau das, was ich gesucht habe und ich freue mich sehr auf die Zusendung! Danke, dass du es einfach gratis zur Verfügung stellst! Ich freue mich schon aufs Nähen und wenn unser kleiner Mann dann dort drin liegen kann.

    Viele Grüße,
    Petra

  5. Katrin sagt:

    Hallo Resi,
    ich möchte für mein Enkelkind gerne dieses Babynest nähen.
    Da ich Bio- Füllmaterial verwenden möchte, würde mich mal interessieren, wieviel ich davon benötige.
    Viele Grüße Katrin

    • Resi sagt:

      Hey Katrin, das ist wirklich eine schwierige Frage, da dass sehr geschmacksabhängig ist. Manche möchten den Rand prall gefüllt haben, wegen der Sicherheit. Aber manche bevorzugen eher eine weiche Füllung zum kuscheln. Ich denke, dass du dir das selbst gut überlegen musst. Und ich hoffe ich konnte deine Frage wenigstens ansatzweise beantworten. Liebs grüessli

  6. Heike sagt:

    Liebe Resi, vielen Dank für das tolle Schnittmuster und die super Anleitung. Mein Nestchen ist gerade fertig geworden. Und Es sieht toll aus. Da kann mein Enkel kommen.

  7. Sandy sagt:

    Hallo, ich habe mir jetzt, da ich 2 Stoffe wollte, von jedem 0,5m × 140 bestellt. Wollte jetzt zuschneiden, passt aber nicht. Hab ich das falsch verstanden? Lg

  8. Susanne Regneri sagt:

    Hallo!
    Das Ripsband wird doch komplett rundherum festgenäht, oder?
    In der Anleitung steht nur bis zu den Markierungen in der Mitte?
    Danke Susanne

    • Resi sagt:

      genau… die Markierung in der Mitte der beiden Schenkel. Aber rundherum… schau dir die Bilder doch noch einmal genauer an. Liebe Grüsse <3

  9. Ina sagt:

    Super Schnitt und toll erklärt, da habe selbst ich ein Nestchen nähen können. Und ich bin stolz wie Bolle 😊
    Hätte ja ein Foto beigefügt, weiß leider nicht wie das funktioniert 🙈Danke für das tolle Schnittmuster. DANKE

  10. Pingback: Babynest Nr.2 | Kaddis Kreative Kiste

  11. Kerstin sagt:

    Hallo Resi, vielen Dank für das tolle Schnittmuster. Ich habe deine Anleitung schon länger im Auge aber bei uns in der Familie und im Freundeskreis war lange kein Baby – Nachwuchs in Sicht….jetzt ist es endlich so weit und ich kann dieses Babynestchen nähen 🙂

    LG Kerstin

  12. Uschi sagt:

    Lieben Dank Resi für das SM und die tolle Anleitung. Bin noch nicht so die super Näherin aber das Babynest hat mir keine Probleme gemacht. Auch der „Krampfteil“ war doch eigentlich nicht so schlimm. Bei mir gings ganz gut. Werde gleich noch ein zweites Nest nähen weil es so einen Spaß gemacht hat. Mein Enkel wird sich freuen. LG Uschi

    • Resi sagt:

      Das freut mich Uschi! Ich finde auch, dass es einen Riesen Spass macht. Beim zweiten Mal geht es auch ratz fetz! Liebe Grüsse Resi

  13. Doro sagt:

    Ein schönes Nestchen! Leider funktioniert das Zusenden vom Schnittmuster bei mir nicht. Vielleicht kann wer helfen?
    Danke & liebe Grüsse!

  14. Susanne sagt:

    Hallo, eine tolle Idee! Muss ich ausprobieren!

    noch 2 kleine Fragen: wie breit ist denn das Ripsband, das Du benutzt hast?
    Und hast Du einen gescheiten Onlinehändler für Ripsband, Kordel und Stopper, den Du empfehlen kannst?

    Viele Grüße
    Susanne

    • Resi sagt:

      Hallo Susanne, Ripsband habe ich ich ca 3 -3,5 cm breit benutzt. Online kann ich nur wenig empfehlen. Ich persönlich sehe gern ob es alles zusammen passt und gehe deshalb in den Nähshop meines Vertrauens.

  15. Svanni sagt:

    Vielen Dank für das tolle Schnittmuster und die Anleitung. Ich freue mich schon auf das Nachnähen 😊. Eine Frage habe ich vorher allerdings noch: schneide ich mir den Schnitt 2x zu und reicht dann 1m meines Stoffes? Herzlichen Dank!

    Grüße Svanni

  16. Birgit sagt:

    Vielen Dank für die tolle Anleitung und das kostenlose Schnittmuster und weiter ganz viel neue Ideen!
    Zusendung war superschnell und der Schnitt ist sehr einfach.
    Tipp:
    In der Anleitung könnte man sich beim Beschreiben auch auf die Bezeichnungen der Schnittteile beziehen.
    Und eine kleine Bitte: zur Schonung der Umwelt und des Druckertintengeldbeutels könnte man den grauen Hintergrund auf den Schnittteilen weglassen und auch das Copyright etwas reduzieren.

  17. Katharina sagt:

    Hallo,
    Irgendwie kann ich die Datei nicht öffnen, würde das nestchen aber gerne nähen für unser Baby Mädchen ,ich habe die Anleitung gesehen und es scheint sehr einfach zu sein, Trau mich nicht ein Schnitt selbst zu erstellen da es meist bei mir nicht klappt , über Hilfe würde ich mich freuen.

  18. Monika Strasser sagt:

    Vielen, vielen Dank für das tolle Schnittmuster!!!!
    Jetzt ist mein Babynest fertig und mir kommt es irgendwie ziemlich klein vor.

    Irgendwie hab ich die Befürchtung, ob ich beim Ausdruck was falsch eingestellt habe?

    Mein Schnitt ist fertig zusammengeklebt insgesamt (also von der obersten Spitze bis zum unteren Bogen) ca. 85 cm lang und ca. 58 cm breit….ist das richtig so?

    Wenn man dann die Schnur zusammenzieht ist die Liegefläche find ich ziemlich klein.

    Ist die Nahtzugabe im Schnitt enthalten, oder hätte ich die noch extra dazu geben sollen?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen :o)

    Wünsche noch eine schöne Adventszeit und ein braves Christkind ;o)

  19. Kathrin sagt:

    Hallo 🙂
    ich brauche Hilfe…habe das Problem, beim annähen des Tunnelzuges reist mir dauernt der Oberfaden ab 🙁 benötige ich da einen besonderen Faden? Mein Band sieht genauso aus wie auf dem Bild…

    Danke schon mal
    Liebe Grüße
    Kathrin

    • Resi sagt:

      Manchmal ist es dickes Material. Du könntest es mal mit einer grösseren Stichbreite oder einer stärkeren Nadel probieren. Liebe Grüsse, Resi

  20. Lisa sagt:

    Liebe Resi,
    vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung. Ich bin immer sehr froh, wenn ich sowas gratis bekomme. Denn ehrlich gesagt, hab ich auch schon öfter Schnittmuster gekauft, und mich hinterher geärgert, weil zB. die Anleitung mies war, oder die Passform am Ende überhaupt nicht gepasst hat. Daher ist es immer schön, wenn man es einfach ausprobieren kann, ohne erst 5 Euro oder mehr dafür zu bezahlen (denn Kleinvieh macht auch Mist, wie es so schön heißt).

    Zwei Fragen habe ich jetzt allerdings noch:
    1. die offenen Enden unten hast du einfach umgeklappt und zusammengenäht, nachdem du das Nest gefüllt hast oder?
    und
    2. Wie groß ist das Babynest denn, wenn es fertig ist?

    Liebe Grüße und schon mal vielen Dank für deine Antwort!
    Lisa

    • Resi sagt:

      Hey Lisa… Danke für die Blumen 😉 ich freue mich immer über Feedback. Zu deinen Fragen: 1. genauso so! und 2. 55 cm breit und 78 cm lang ungefähr… das variiert.

      Liebe Grüsse

      Resi

  21. petra.ba sagt:

    Hallo
    ich hab dieses tolle Babynest gesehen und würde gern für meine Tochter nähen, ich hab versucht das Schnittmuster runter zuladen, aber leider hat das nicht geklappt.Wie komme ich denn an das Schnittmuster, vielleicht kann mir jemand helfen. Vielen Dank im Voraus.
    Gruß Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.